Kinderfest Cham: am ersten Sonntag im Mai

Das Kinderfest wird für die Kinder von Cham organisiert und hat keinerlei kommerziellen Hintergrund. Das Kinderfest ist frei von Werbung. Die meisten der Attraktionen sprechen die Fantasie, Kreativität und Sinne der Kinder an. Die Kinder sollen und können auf vielfältige Weise aktiv an diesem Fest spielen, Dinge verändern, neu gestalten/basteln und sich und andere erleben und erfahren.

Ziel

Ein Fest für alle Kinder aus allen sozialen Schichten und ethnischen Gruppen!

Zielgruppe

Alle Kinder vor allem im Vorschul- und Primarschulalter.

Wann und Wo

Auf öffentlichem Boden, im Hirsgarten, Cham.
Immer am Sonntag des ersten Maiwochenendes bei jeder Witterung von 10 – 17 Uhr.

Mithelfen

Lust bei der Organisation das Kinderfestes mitzuhelfen?
Nimm mit uns Kontakt auf.

Fotos

Jedes Jahr entstehen tolle Fotos vom Kinderfest – es lohnt sich reinzugucken!

Kinderfest: HERZLICHEN DANK für die farbige Welt im Hirsgarten

Im Hirsgarten war es wunderbar farbig diesen Sonntag, dem 4.Mai.

Am Samstag beim Vorbereiten und Aufstellen im Hirsgarten war das Wetter noch verhalten, doch am Sonntagmorgen lachte uns die Sonne entgegen.

Am Festtag strömten insgesamt rund 5000 Besucherinnen und Besucher jeden Alters auf das Festgelände im Hirsgarten. Ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten luden Kinder und Erwachsene ein, die eigene Kreativität auszuleben: Vom Eigenbau von Druckerrollen aus Nespressokapsel-Behältern, über das Herstellen eines eigenen Holzschiffchens, bis hin zum Drachenbasteln oder zum Malen mit Acryl-Farben – der Fantasie der Besucherinnen und Besucher war am Kinderfest keine Grenzen gesetzt. Für kulinarische Höhepunkte sorgten derweil ein Grillstand, ein Pastabuffet, ein Kuchenstand sowie das Schlangenbrotbacken am Feuer beim Stand der JuBla Cham. Beim Stand der Pfadi Cham konnte man sich beim Herausangeln von selbstgeschnitzten Holzfischen versuchen. Und getreu dem Festmotto „Farbenwelt im Hirsgarten“ erhielten die Kinder am Schminkstand auf Wunsch ein farbenfrohes Katzen-, Tiger- oder Blumen-Gesicht, welches sie auf der benachbarten Rodelbahn beim Herunterrutschen sogleich der breiten Masse präsentieren konnten.

Am Nachmittag wurde auf dem Festgelände zudem das zwanzigjährige Bestehen von ZuKi gefeiert: Sinnbildlich für den Höhenflug des Vereins flog aus einer grossen Geburtstagstorte ein Taubenschwarm hoch. „ZuKi bedeutet in erster Linie viel Freiwilligenarbeit der Vereinsmitglieder für die Kinder und Familien in Cham“, so die Zuger Regierungsrätin Manuela Weichelt-Picard in ihrer Laudatio. „Der Verein hält mit seiner breiten Angebotspalette die Kinder von Cham in Bewegung. Das macht ZuKi so einmalig.“

Herzlichen Dank den rund 150 Helfer und Helferinnen, die mithalfen, dieses ehrenamtlich organisierte Fest

Am ersten Maisonntag ging in Cham unter Federführung des Vereins ZuKi (Zukunft Kinder Cham) bereits das 19. Kinderfest über die Bühne. Am Festtag strömten insgesamt rund 5000 Besucherinnen und Besucher jeden Alters auf das Festgelände im Hirsgarten. Ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten luden Kinder und Erwachsene ein, die eigene Kreativität auszuleben: Vom Eigenbau von Druckerrollen aus Nespressokapsel-Behältern, über das Herstellen eines eigenen Holzschiffchens, bis hin zum Drachenbasteln oder zum Malen mit Acryl-Farben – der Fantasie der Besucherinnen und Besucher war am Kinderfest keine Grenzen gesetzt. Für kulinarische Höhepunkte sorgten derweil ein Grillstand, ein Pastabuffet, ein Kuchenstand sowie das Schlangenbrotbacken am Feuer beim Stand der JuBla Cham. Beim Stand der Pfadi Cham konnte man sich beim Herausangeln von selbstgeschnitzten Holzfischen versuchen. Und getreu dem Festmotto „Farbenwelt im Hirsgarten“ erhielten die Kinder am Schminkstand auf Wunsch ein farbenfrohes Katzen-, Tiger- oder Blumen-Gesicht, welches sie auf der benachbarten Rodelbahn beim Herunterrutschen sogleich der breiten Masse präsentieren konnten.

Am Nachmittag wurde auf dem Festgelände zudem das zwanzigjährige Bestehen von ZuKi gefeiert: Sinnbildlich für den Höhenflug des Vereins flog aus einer grossen Geburtstagstorte ein Taubenschwarm hoch. „ZuKi bedeutet in erster Linie viel Freiwilligenarbeit der Vereinsmitglieder für die Kinder und Familien in Cham“, so die Zuger Regierungsrätin Manuela Weichelt-Picard in ihrer Laudatio. „Der Verein hält mit seiner breiten Angebotspalette die Kinder von Cham in Bewegung. Das macht ZuKi so einmalig.“

Das Akife Team hat dieses einmalige Fest rein ehrenamtlich organisiert und unter Mithilfe von rund 150 Helfer und Helferinnen durchgeführt. HERZLICHEN DANK EUCH ALLEN!